NEWS

Glühweinfest Gerhart-Hauptmann-Straße

Als Abschluss der Modernisierungsarbeiten in der Gerhart-Hauptmann-Straße haben wir ein Glühweinfest mit den Mietern und Gästen aus den benachbarten Siedlungen gefeiert. Bei Glühwein, Bratwurst und Crepes wurde die Vorweihnachtszeit eingeläutet. Die Veranstaltung wurde musikalisch begleitet vom Jugendmusikkorps Avenwedde.

Am Mittwoch, den 15.11.2017 stellt die Telekom bei uns im Hause die Telefonleitungen auf „Voice over IP“ um. Hier kann es zeitweise zu Störungen bzw. Ausfällen der Telefon- und Internetleitungen kommen. Die Telekom und wir sind bemüht, diese Ausfälle so kurz wie möglich zu halten. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis!

Am 09.11.2017 fand die 100. Mitgliederversammlung im Parkhotel Gütersloh statt. Neben dem Lagebericht und weiteren formellen Punkten wurden unter anderem auch Wahlen zum Aufsichtsrat durchgeführt. Monika Paskarbies und Kay Klingsieck wurden als Aufsichtsräte wiedergewählt und Nicole Heveling wurde neu in den Aufsichtsrat gewählt. Bei der anschließenden konstituierenden Sitzung wurden der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Jörg Althans und die stellvertretende Vorsitzende Monika Paskarbies in ihren Ämtern bestätigt.

Am Donnerstag, 09.11.2017 um 18.00 Uhr findet im Parkhotel Gütersloh, Kirchstr. 27, unsere 100. Mitgliederversammlung. Wir laden unsere Mitglieder herzlich dazu ein. Zur Begrüßung gibt es ein Glas Sekt.

Meine Ausbildung zur Immobilienkauffrau bei dem Bauverein in Gütersloh

Vor einem Jahr war es endlich soweit. Nach meinem Schulabschluss der Höheren Handelsschule für Wirtschaft und Verwaltung begann mein erster Ausbildungstag zur Immobilienkauffrau bei dem Gemeinnützigen Bauverein in Gütersloh.

Heute, ein Jahr später möchte ich euch einen kleinen Einblick in den Ausbildungsberuf der Immobilienkauffrau/-mann geben und über meine ersten Erfahrungen und Eindrücke berichten.

Vor dem ersten Ausbildungstag war ich extrem aufgeregt, allerdings wurde ich so herzlich von dem ganzen Team empfangen, dass ich mich ab dem ersten Tag wohl gefühlt habe und sich die Aufregung schnell legte. In den ersten Wochen wurde ich dann in die Betriebsabläufe eingeführt und habe den Bauverein im Ganzen kennen gelernt.

Der Gemeinnützige Bauverein in Gütersloh ist eine Wohnungsbaugenossenschaft. Neben den rund 1.200 eigenen Genossenschaftswohnungen verwalten und betreuen wir ca. 600 Miet- und Eigentumswohnungen für Dritte. Damit zählt der Bauverein zu den größten Vermietern im Kreis!

Unter dem Motto „Sicher wohnen ein Leben lang bieten wir unseren Mitgliedern ein Zuhause, in dem sie sich wohl fühlen. Wir schaffen preiswerten Wohnraum in einem gepflegten Umfeld und sind bestrebt, die Wohnqualität für unsere Mieter ständig zu verbessern. Durch den Beitritt in die Genossenschaft genießen unsere Mitglieder unter anderem ein Mitspracherecht, welches vor überzogenen Mieten und Eigenbedarfskündigungen schützt.

Insgesamt beschäftigt der Bauverein 18 Mitarbeiter. Meine Kollegin am Empfang hat stets ein offenes Ohr für allgemeine Anfragen und nimmt Reparaturaufträge an. Für die Vermittlung von Mietobjekten sind unsere Damen aus der Vermietung zuständig. Sie führen Kundengespräche und Wohnungsbesichtigungen durch, erstellen Exposés, bearbeiten Kündigungen und schreiben Mietverträge. In Sachen Pflege und Instandhaltung der Immobilien sind unsere Techniker im Haus Ansprechpartner. Sie sorgen dafür, dass sich die Wohnungen in einem gepflegten und sicheren Zustand befinden. Dazu erteilen Sie Aufträge und wickeln diese ab.

Momentan unterstütze ich meine Kollegen in der Buchhaltung. Hier darf ich u.a. Rechnungen bearbeiten, bei der Erstellung von Verwalter- und Betriebskostenabrechnungen mitwirken und Beschwerden von Mietern bearbeiten. Bei Rückfragen stehen mir meine Kolleginnen jederzeit zur Seite und geben mir hilfreiche Tipps.

Einmal im Monat geht die Reise für mich nach Bochum. Dort befindet sich nämlich meine Schule, das EBZ - Europas größtes Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft! Die ersten Wochen in Bochum waren ziemlich aufregend für mich, denn das EBZ unterscheidet sich deutlich von anderen Schulen. Der Schulunterricht findet in 10 Wochenblöcken innerhalb eines Schuljahres statt. So kann das theoretische Hintergrundwissen von spezialisierten Lehrkräften vermitteln werden. Direkt neben der Schule liegt das Campus Hotel, hier übernachten viele meiner Klassenkameraden und ich während der Schulwoche. Der Vorteil dabei ist, dass man sich besser kennenlernt und zusammen für die Schule lernen kann.

Allgemein lässt sich sagen, dass der Beruf der Immobilienkauffrau/-mann sehr umfangreich und vielseitig ist. Besonders gut gefällt mir der regelmäßige Kontakt zu Kunden. Sei es ein junge Paar, eine große Familie oder ein Ehepaar im Ruhestand. Für alle Altersgruppen ist man der richtige Ansprechpartner in Sachen „Wohnen“. Zudem sorgt das Zusammenspiel von kaufmännischen Büroarbeiten und Außendienst-Aufgaben für einen abwechslungsreichen Alltag.

Nach meinem ersten Lehrjahr bei dem Bauverein kann ich sagen, dass ich mit dem Beruf der Immobilienkauffrau die richtige Wahl getroffen habe. Durch das super Arbeitskilma macht die Arbeit viel Spaß. Außerdem konnte ich bereits viele Aufgabenbereiche der Immobilienbranche kennen lernen, was mich in meinem Berufswunsch nur noch mehr bestärkt hat.

Jetzt freue ich mich auf zwei weitere spannende und interessante Ausbildungsjahre.

Wir suchen eine/n neue/n Auszubildende/n!

Wir sind eine Wohnungsgenossenschaft in Gütersloh mit dem Unternehmenszweck, Mitgliedern oder Mietern schöne und preisgünstige Wohnungen anzubieten.

Mit über 1.800 eigenen oder verwalteten Mietobjekten sind wir der größte Vermieter im Kreis Gütersloh. Seit über 100 Jahren konnten wir durch Leistungsfähigkeit und Kompetenz unsere Position am Markt kontinuierlich steigern.

Zur Verstärkung unseres Teams bieten wir zum 01.08.2018 eine abwechslungsreiche

Ausbildung zum Immobilienkaufmann / -kauffrau

Sie verfügen über Kontaktfreude, Teamgeist, Eigeninitiative und möchten in Ihrem Leben etwas erreichen? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis zum 30.09.2017.

Bauverein Gütersloh
Personalabteilung Strengerstr. 12
33330 Gütersloh

Am 29. August 2017 sortiert Unitymedia die TV-Sender in NRW neu.

Um Ihnen ein noch besseres TV-Angebot bieten zu können, ist eine Sender-Neuordnung notwendig. Kabelempfänger von Unitymedia und viele moderne Fernsehgeräte führen selbstständig einen Sendersuchlauf durch. Bei vielen Geräten ist aber ein Sendersuchlauf erforderlich, um die neuen Sendeplätze zu erkennen. Wie Sie einen Suchlauf durchführen, entnehmen Sie der Bedienungsanleitung Ihres TV-Gerätes oder erfahren Sie direkt beim Hersteller. Darüber hinaus müssen Sie eventuelle Favoritenlisten neu anlegen.

Informieren Sie sich unter: www.unitymedia.de/changeday oder rufen Sie die Hotline von Unitymedia an: 0800-7733207

Einweihung Neubau Schlüterstr. 10-14

Am 29.06.2017 wurde offiziell das Neubauprojekt Schlüterstraße 10-14 in Form eines Sommerfestes eröffnet. Geladen waren die Mieter, Nachbarn, die Architekten, Aufsichtsrat und Mitarbeiter des Bauvereins sowie Multiplikatoren. Über 100 Gäste erfreuten sich an Gegrilltem und Fassbier.

Im Juni endet das analoge Fernsehen

Unitymedia wird im Juni 2017 die Verbreitung analoger TV-Sender einstellen. Alle Programme werden nur noch digital angeboten. Für den Empfang digitaler TV-Sender benötigen Sie lediglich einen Digitalreceiver oder einen Flachbildfernseher mit einen eingebauten digitalen Kabeltuner (DVB-C). Die meisten aktuellen Geräte verfügen bereits über eine solche Ausrüstung.

Unter www.unitymedia.de/digital-verbindeterfahren Sie, wie Sie auf digitales Fernsehen umsteigen. Bei weiteren Fragen und zur persönlichen Beratung steht Ihnen auch der Unitymedia Kundenservice unter folgender Rufnummer zur Verfügung: 0800/77 33 207.

Am 22.11.2016 wurden die Modernisierungsarbeiten an der Siedlung Eichenallee 50-54 und Knickweg 1-7 mit einem Glühweinfest beendet. Mit Bratwurst, Crepes und Glühwein wurden die Mieter, die Handwerker und die Nachbarn bei einem weihnachtlichem Ambiente verwöhnt. Zur guten Stimmung trug auch das Jugendmusikkorps Avenwedde mit weihnachtlicher Musik bei.

Mitgliederversammlung

Am Donnerstag, den 10. November 2016 um 18.00 Uhr findet unsere jährliche Mitgliederversammlung statt.

Veranstaltungsort: Stadthalle Gütersloh, Friedrichstr. 10 , Raum K 22.

Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen.

Kaffeetrinken im Neubau

Am 13.10.2016 hatten die künftigen Mieter des Neubauprojektes Südring 116 erstmals Gelegenheit, Ihre neuen Wohnungen und das Objekt zu inspizieren. Bei Kaffee und Kuchen konnten die 8 Mietparteien auch gleich Ihre neuen Nachbarn kennenlernen. Der Bezug der Neubauwohnungen wird plangemäß zum 01.01.2017 erfolgen.

Rohbaufest Schlüterstraße

Am 11.08.2016 begingen wir unser Rohbaufest bei dem Neubauprojekt Schlüterstraße. 150 Gäste gaben sich die Ehre, darunter die künftigen Mieter,  Nachbarn, die Handwerker, Architekten und Mitarbeiter der Stadtverwaltung Gütersloh. Auf dem ehemaligen Grundstück der Molkerei Strothmann entstehen 50 barrierefreie Wohnungen für Senioren. Die Fertigstellung des Objektes ist für das 1. Quartal 2017 vorgesehen. Die Baukosten belaufen sich auf knapp 8,0 Millionen €.

Modernisierung der Siedlung Eichenallee / Knickweg

Gute Fortschritte macht zur Zeit die Modernisierung der Siedlung Eichenallee 50-54 / Knickweg 1-7. Das erste Gebäude ist fertiggestellt und glänzt in frischen Farben. Besonders erfreut waren die Mieter über die inzwischen angebauten großzügigen Balkone. Auf 6 qm Fläche kann man jetzt den Sonnenuntergang so richtig draußen geniessen. Auch die neuen Brennwertkessel sind mittlerweile in Betrieb und ersetzen die alten Etagenheizungen. So richtig schön wird es dann im Herbst, wenn die Außenanlagen fertig gestellt sind.

Fassadenwettbewerb

Der Bauverein Gütersloh hat mit seiner Neugestaltung der Siedlung Kolpingstraße den ersten Preis beim Wettbewerb „Gütersloher Altbaupreis“ in der Kategorie Mehrfamilienhaus gewonnen.

Der vom Gütersloher Klimatisch ausgeschriebene Wettbewerb bewertet die energetische Qualität, die optische Gestaltung und das beste Gesamtkonzept der Sanierung. Die Entscheidung der Jury fiel einstimmig zugunsten des Konzeptes der Kolpingstraße aus. Der überreichte Geldpreis wird zur weiteren Verschönerung des  Wohnumfeldes der Siedlung eingesetzt.

 

Aktuelles Neubauprojekt : Wohnpark Schlüterstraße


In unmittelbarer Nähe zum Zentrum gegenüber dem Minipreis-Center an der Brockhäger Straße entstehen ab Herbst 2015 drei Objekte mit insgesamt 50 Seniorenwohnungen.

Die Mietwohnungen verfügen über einen attraktiven Grundriss und sind komplett barrierefrei. 

In 2-geschossiger Bauweise entstehen lichtdurchflutete 2 Zimmer- sowie 3 Zimmer Wohnungen mit einer Größe von 56 m² – 74 m². 

 

Exklusiver Neubau am Südring

Am 18.08.2015 war der erste Spatenstich für unser Neubauprojekt Südring 116.

Mitten in Kattenstroth, citynah und doch im Grünen, entstehen 8 Seniorenwohnungen mit Komfortausstattung. Alle Wohnungen waren bereits vor Baubeginn innerhalb eines Tages vermietet.

In zweigeschossiger Bauweise mit Staffelgeschoss entstehen großzügige Zweizimmerwohnungen mit einer Größe von 63-74 m². 

Die modern geschnittenen Wohnungen verfügen im Erd- und Obergeschoss über eine Terrasse oder einen Balkon mit Südausrichtung. Die Penthousewohnungen im Staffelgeschoss bieten als besonderes Highlight großzügige Dachterrassen, die sich vor den Wohnungen erstrecken.

Modernisierung Marthastraße voll im Zeitplan

Die Modernisierungsarbeiten an der Marthastraße gehen zügig voran.

Mittlerweile sind 5 von den 8 Gebäuden gedämmt und gestrichen.

Zur Zeit wird auch mit der Neuanlage der Grünflächen begonnen.

Modernisierung des Objektes Jenaer Str. 1

Im vergangenen Jahr wurde das Objekt mit insgesamt 60 Wohnungen umfangreich modernisiert:

Anbringung eines hochwertigen Wärmedämmverbundsystems, Einbau einer neuen Zentralheizung, Einbau eines neuen Aufzuges, Austausch der Fenster, neue Wohnungs- und Haustüren sowie Neugestaltung der Außenanlagen.
Das Objekt ist nun durch eine Rampe barrierefrei begehbar.

 

Kirchensteuerabzug

 

Ab dem 01.01.2015 wird die Kirchensteuer auf abgeltend besteuerte Kapitalerträge automatisch einbehalten und an die steuererhebenden Religionsgemeinschaften abgeführt.

Kirchensteuerpflichtige Mitglieder müssen somit nichts weiter veranlassen um ihrer kirchensteuerlichen Pflicht nachzukommen.

Wir als Genossenschaft sind verpflichtet, einmal jährlich beim Bundeszentralamt für Steuern  (BZSt) für alle Mitglieder die Religionszugehörigkeit abzufragen.

Sollten Sie die Kirchensteuer nicht von uns, sondern von Ihrem Finanzamt erheben lassen möchten, können Sie der Übermittlung Ihres Kirchensteuermerkmales widersprechen. Ein solcher Sperrvermerk ist bis zum 30.06. jedes Kalenderjahres beim BZSt einzutragen. Einen Vordruck finden Sie unter www.formulare-bfinv.de.

Sollten Sie nicht kirchensteuerpflichtig sein, führen wir natürlich keine Kirchensteuer ab.

240 Jahre beim Bauverein Gütersloh

Die treuesten Mieter kommen aus der Gerhart-Hauptmann-Straße

Kürzlich fand die Jubiläumsveranstaltung für unsere treusten Mieter statt.

Hierzu konnten wir gleich vier Goldjubilare (seit 50 Jahren in einer Mietwohnung) sowie ein Silberjubilar (seit 40 Jahre in einer Mietwohnung) herzlich begrüßen.

Die überreichten Urkunden wurden bei einem gemeinsamen Foto stolz präsentiert.

Trikots für Jugendmannschaft

Seit 2005 gibt es in Gütersloh die Streetsoccer-Liga, ein Projekt der mobilen Jugendarbeit.

Seit Jahren sind auch mehrere Jugendliche aus unserem Mietobjekt Brockweg 40-44 mit am Start. Zur Erhöhung der Motivation haben wir den "Brockweg United" eine Trikotausrüstung mit dem Bauverein-Logo spendiert.

Wir wünschen dem Team weiterhin viel Erfolg.

Berufsbild Immobilienkauffrau / Immobilienkaufmann

Unter dem Punkt "Ausbildung" ist ein interessanter Bericht unserer ehemaligen Auszubildenden Lisa Fortmeier zu lesen.

Hier erhalten Sie einige Infos über den Ausbildungsinhalt sowie den zeitlichen Ablauf und wie unsere junge Kollegin zu Ihrem Traumberuf kam!

Änderungen bei Zahlungen

Damit zukünftig innerhalb des Euro-Raumes Zahlungen vereinfacht sind, wird SEPA (Single Euro Payments Area) eingeführt. Das bedeutet unter anderem, dass die bisherige Bankverbindung bestehend aus Kontonummer und Bankleitzahl (BLZ) durch die IBAN und BIC abgelöst werden.

Was ändert sich für Sie als Mieter beim Bauverein?

Ab 01. August 2013 bekommt Ihre Einzugsermächtigung einen neuen Namen: Lastschriftmandat. Zudem wird Ihr Mandat bei uns unter einer Nummer, der Mandatsreferenznummer, gespeichert. Wir wiederum erhielten für die Einführung von SEPA bereits eine Gläubiger-Identifikationsnummer. Beide Nummern werden wir Ihnen im Rahmen der Umstellung in den nächsten Monaten zusenden.

Bei jeder Lastschrift kann Ihnen Ihre Bank diese beiden Nummern in der Regel mit dem jeweiligen Kontoauszug weiter geben, da wir verpflichtet sind im Vorfeld diese Informationen zu übermitteln. So ist für Sie eine noch genauere Identifizierung der Zahlung möglich.

Unsere neue Bankverbindung mit IBAN und BIC werden wir Ihnen rechtzeitig bekannt geben. Bei Überweisungen an uns, sind für Sie jedoch noch bis Anfang 2016 beide Bankverbindungen (Kontonummer/BLZ und IBAN/BIC) nutzbar. Das bedeutet, dass Sie bis zu diesem Termin an die Ihnen bekannte Kontonummer mit Bankleitzahl Zahlungen an uns vornehmen können. 

Trinkwasserverordnung

Gemäß neuer Trinkwasserverordnung ist vorgeschrieben, dass alle Großanlagen zur Trinkwassererwärmung alle drei Jahre auf Legionellenbefall geprüft werden. Der Bauverein Gütersloh hat mittlerweile alle unter diese Regelung fallenden Anlagen durch das Unternehmen G + S Laboratorium prüfen lassen. Alle gezogenen Proben waren "negativ", das heißt ohne Befund und somit legionellenfrei. Bei allen Mietern, bei denen Proben genommen wurden, bedanken wir uns für die gute Zusammenarbeit. 

Zusätzlicher TV - Service für unsere Mieter :

Durch die Flachbildfernseher wird das digitale Fernsehen mit hochauflösender Bildqualität zunehmend interessanter und ist bereits aus vielen Haushalten nicht mehr wegzudenken.

Alle Mieter des Bauvereins erhalten neben dem bisher schon vorhandenen digitalen Fernsehanschluss einen erweiterten „Digitalen Multimedia Anschluss“. Das sogenannte
Digital TV Basic (bislang für 3,90 € über Unitymedia zubuchbar) ist ab Juni 2011 kostenloser Bestandteil der TV Versorgung unserer Mieter.

Reparaturmeldungen online:

Ab sofort können uns alle Mieterinnen und Mieter ihre Reparaturmeldungen auch online mitteilen. Ein entsprechender Punkt ist in der Menüleiste unter dem Punkt Service zu finden. Die Meldungen werden umgehend von uns bearbeitet und an die entsprechenden Firmen weitergeleitet. 

Marketinginitiative

Wir sind Mitglied der Marketinginitiative Genossenschaften. Dies ist ein Zusammenschluss von mehreren Genossenschaften in ganz Deutschland.

 

Freistellungsaufträge & Nichtveranlagungsbescheinigungen :

Sofern Sie uns bezüglich der Versteuerung von Dividendenzahlungen einen Freistellungsauftrag oder eine Nichtveranlagungsbescheinigung erteilt haben, denken Sie bitte im Falle des Ablaufs dieser Aufträge daran, diese zu erneuern bzw. zu verlängern.

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet. Weiterlesen …